B-Plan 65 - Einfamilienhäuser

Luftbild

Zum B-Plan B-65 (Externer Link)

Gemarkung

Stralsund

Objektbeschreibung

Das ca. 3,9 ha große Plangebiet liegt am nördlichen Stadtrand, direkt am Strelasund. Auf der bisher intensiv genutzten Landwirtschaftsfläche ist ein allgemeines Wohngebiet mit 29 zweigeschossigen Einfamilienhäusern und 5 zwei bis dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern geplant. Aufgrund seiner herausragenden Lage mit Blick auf dem Strelasund soll das Gebiet als städtebaulich hochwertiger Wohnstandort entwickelt werden. Durch entsprechende Festsetzungen zur Gestaltung ist sichergestellt, dass Gebäude mit einem hohen architektonischen Anspruch entstehen. Blickbeziehungen von der Hochschulallee und aus dem Wohngebiet zum Strelasund werden durch freie Korridore, die von jeglicher Bebauung und Bepflanzung freizuhalten sind, gewahrt. Von der Hochschulallee führt eine Zufahrt ins Gebiet. Teil des Plangebiets sind auch die das Baugebiet umgebenden öffentlichen Grünflächen, die als extensiv genutzte Wiesen mit einzelnen Gehölzgruppen vorgesehen sind. Das Wohngebiet wird an den OstseeRadwanderweg angeschlossen.

ÖFFENTLICHES BIETERVERFAHREN

zur Vergabe von 29 Baugrundstücken, die mit 2-geschossigen Einfamilienhäusern bebaut werden können, im ”Wohngebiet östlich der Hochschulallee“, Stralsund.

Die Liegenschaftsentwicklungsgesllschaft mbH schreibt 29 Baugrundstücke für die Bebauung mit Einfamilienhäuser in bester Lage, unmittelbar am Strelasund aus.

Die Grundstücke werden zum Mindestpreis angeboten und zum Höchstpreis vergeben. Es besteht die Möglichkeit die Parzellen einzeln als auch mehrere Bauparzellen zu erwerben. Der Erwerb der Parzellen ist provisionsfrei!

Interessenten werden gebeten, schriftliche Angebote bis zum 02.09.2019 (es gilt das Datum des Poststempels) in einem geschlossenen Umschlag bei der Liegenschafts- entwicklungsgesellschaft der Hansestadt Stralsund mbH, Hafenstraße 27 in 18439 Stralsund einzureichen.

Die Veräußerin ist nicht verpflichtet, mit dem Bieter des höchsten Gebotes oder mit irgendeinem Bieter einen Vertrag abzuschließen. Gebote die nach dem o.a. Termin eingehen oder aus denen das Gebot nicht eindeutig hervorgeht, werden nicht berücksichtigt. Grundlage des Bieterverfahrens sind die Festlegungen des Bebauungsplanes Nr. 65 und des Gestaltungshandbuches. Die darin dargestellten Gestaltungsregeln dienen der Sicherung einer gemeinsamen Architektursprache und eines qualitativ hochwertigen Siedlungsgebietes.

Karte

Das folgende Dokument ist eine klickbare SVG-Karte. Klicken Sie für mehr Informationen einfach auf die einzelnen Parzellen. Nicht verfügbare Parzellen sind ausgegraut und nicht mehr klickbar.

Karte

Downloads

Ansprechpartner

Herr Michaelis und Frau Schlothauer

Tel.: 03831/ 248391 und 03831/ 248396
Fax: 03831/ 248399
E-Mail: info[at]leg-stralsund.de

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.